Heft – Hüttenberg

Dieses aus Anlass der Kärntner Landesausstellung 1995 entstandene Gebäude, gleichzeitig Schauplatz und Exponat, gilt heute als ein zentrales Werk in Günther Domenigs Architektur-Œuvre. Aufgrund des Leerstands über mehrere Jahre hinweg ist eine einmalige Situation von skulptural-architektonischen Überlagerungen durch die Natur entstanden.

AUSSTELLUNG „GÜNTHER DOMENIG: DIMENSIONAL“ (AB 18.00 UHR)

Dieses aus Anlass der Kärntner Landesausstellung 1995 entstandene Gebäude, gleichzeitig Schauplatz und Exponat, gilt heute als ein zentrales Werk in Günther Domenigs Architektur-Œuvre. Aufgrund des Leerstands über mehrere Jahre hinweg ist eine einmalige Situation von skulptural-architektonischen Überlagerungen durch die Natur entstanden. Durch temporäre künstlerische Interventionen und Arbeiten von Künstler/innen und Student/innen ausgewählter Kunst- und Architektur-Universitäten wird das Gebäude dem Publikum im Rahmen von „Günther Domenig: Dimensional“ wieder zugänglich gemacht. Die Heft/Hüttenberg wird kuratiert von Valiere Messini.

„Günther Domenig: Dimensional“ ist ein Projekt des Architektur Haus Kärnten in Kooperation mit dem Land Kärnten und dem Museum Moderner Kunst Kärnten gemeinsam mit der Steinhaus Günther Domenig Privatstiftung und Heft/Hüttenberg. Kuratiert von section a.

FÜHRUNG DURCH DIE HEFT MIT DER TASCHENLAMPE (UM 21.00 UHR)

KINDERWORKSHOP (VON 18.00 BIS 21.00 UHR)