Ein Schloss – zwei Museen: Carl Zeller Museum

1842 erblickte der berühmte Operettenkomponist Carl Zeller in St. Peter/Au das Licht der Welt. Als modernes Musikermuseum will das Carl Zeller Museum im Schloss St. Peter in der Au dem interessierten Besucher Leben und musikalisches Gesamtwerk des Operettenkomponisten Carl Zeller unmittelbar erlebbar machen.

SONDERTHEMA: „Von der Nachtigall des Königs zum Nightingale Song“ (von 18.00 bis 00.00 Uhr)

In einer Sonderausstellung bereitet das Carl Zeller Museum die Entstehung des „Ahnllieds“ (aus „Der Vogelhändler“) auf.

Im KINOSAAL: 150 Jahre „Die Thomasnacht“

Anlässlich des 150-Jahr-Jubiläums der Uraufführung des Liederspiels „Die Thomasnacht“ wird der Filmmitschnitt der Erstaufführung der Neufassung des Stückes in St. Peter in der Au aus dem Jahre 2017 gezeigt (stündlich 18.00–23.00 Uhr, Dauer: 45 Minuten).