Computermuseum & Freizeitclub

Als einer der ersten Systemadministratoren und Kursleiter benötigte Erich K. Zieger immer neuere und schnellere Computer. Durch die jahrzehntelange Arbeit mit Computern sammelten sich im Laufe der Zeit hunderte Computer aller Geräteklassen samt Zubehör an. So gründete er das 1. Österreichische Computermuseum, welches 1996 in Poysdorf in Anwesenheit zahlreicher Prominenz eröffnet wurde. 2004 wurde ein weiteres Computermuseum in Großkrut eröffnet, und aufgrund der großen Anfrage aus dem In- und Ausland kam im Juni 2007 zusätzlich eine neue Computermuseumszentrale in Bad Pirawarth hinzu. Mittlerweile sind es tausende Geräte und Millionen von Zusatzgeräten und Komponenten, die man im Museum bewundern kann. Das Angebot wird durch Multimediapräsentationen, Führungen, Computerkurse und Computerspiele abgerundet.

Führungen mit Vortrag (nach Bedarf)

Begrüßung durch den Präsidenten Dir. Erich K. Zieger, Führung mit Vortrag über die Computerentwicklung von den ersten PCs bis zu den neuesten Multimedia-Maschinen mit Zusatzgeräten.

Kinderspielwettbewerb

„Pacman“-Wettbewerb mit Siegerurkunde Gold/Silber/Bronze mit Widmung des Präsidenten der Vereinigten Computermuseen.