Heimatmuseum Rother Hof

Das Heimatmuseum Rother Hof wurde 1997 eröffnet und zeigt in 24 Räumen etwa 1.400 Exponate. Es vermittelt nicht nur 900 Jahre Orts-, Schloss- und Herrschaftsgeschichte, sondern auch Einsichten in die Industrie-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte des Landes, denn Pottendorf war seit Beginn des 19. Jahrhunderts ein bedeutendes Zentrum der Textilindustrie, wie die Ausstellungsräume über die Pottendorfer Spinnerei eindrucksvoll beweisen. Im Archiv sind historische Gemeindedokumente zu sehen.

Begrüßung im Schlosspark beim Schloss (17.00 Uhr)

Im heurigen Jahr stehen ehemalige Grundbesitzer von Pottendorf im Vordergrund, wie die Herren von Pottendorf, die Zinzendorfer, Nádasdys, Starhembergs und die Esterházys. Grabsteine dazu können in der renovierten Schlosskapelle nach Vereinbarung besichtigt werden. Kinder der Volksschule präsentieren die Geschichte dieser Familien. Dann: gemeinsamer Zug hinter einem Pferdewagen zum Heimatmuseum.

Präsentation im Museumshof (18.00 Uhr)

Kinder der Volksschule präsentieren die Geschichte der ehemaligen Grundbesitzer von Pottendorf. Außerdem werden Oldtimer-Autos und Pferdetransport-Wagen einander gegenübergestellt.

Führungen (von 18.00 bis 01.00 Uhr)

In persönlichen Führungen mit Frau Bohrn werden das Museum und auch das Gemeindearchiv (mit Sonderausstellung) besichtigt. (Durchgehend je nach Bedarf.)