Nacht(streif)zug Litschau – Spezial-Stadtführung / Sakrales Museum

Spezial-Stadtführung (18.00 Uhr): Im Hof des alten Schlosses lauscht man den Worten des Grafen, danach lotst die Stadtführerin durch verborgene Gässchen auf nicht jedermann bekannten Wegen zum Stadtplatz in die dreischiffige gotische Hallenkirche St. Michael, die das Sakrale Museum beherbergt.

SPEZIAL-STADTFÜHRUNG (um 18.00 Uhr)

Im sonst der Öffentlichkeit nicht zugänglichen Hof des alten Schlosses kann man den Worten des Hausherrn Graf Franziskus Seilern-Aspang lauschen. Im Anschluss lotst die Stadtführerin durch verborgene Gässchen und Türchen auf unbekannten Wegen entlang der Stadtmauer zum Stadtplatz in die dreischiffige gotische Hallenkirche St. Michael, die das Sakrale Museum beherbergt. Während des Spaziergangs werden kurzweilige Geschichten über die Sehenswürdigkeiten und das Städtchen erzählt.

Sakrales Museum

Geprägt wird der Stadtplatz von der dreischiffigen gotischen Hallenkirche St. Michael, die seit 2008 in der ehemaligen Grafenloge das Sakrale Museum beherbergt. Alte Glasbilder, Holz- und Marienstatuen, barocke Monstranzen, Messkelche und so manches religiöse Kleinod warten dort darauf, betrachtet zu werden. Sehenswert sind zudem im Kirchenschiff selbst Fresken, der Kreuzweg und Statuen.