Florianerbahn

1913 als zweite Bahnverbindung zwischen Linz und Steyr geplant, blieb das einzig errichtete Teilstück von Ebelsberg nach St. Florian bis zur Stilllegung 1974 die Hauptverkehrsader zwischen Linz und St. Florian. Die denkmalgeschützte Jugendstilremise und die historische Fahrzeugsammlung zeigen einen umfassenden Einblick in den Bahn- und Werkstättenbetrieb. Die Fotoausstellung zeigt seltene Details vom ehemaligen Bahnbetrieb inklusive der Menschen, die mit der Bahn gelebt haben.

FOTOAUSSTELLUNG (von 18.00 bis 01.00 Uhr)

Florianerbahn: gestern – heute – morgen.

NÄCHTLICHE FAHRZEUGSCHAU (von 18.00 bis 01.00 Uhr)

Historische Tramways aus den Jahren 1907 bis 1953 dürfen bestaunt werden.

BIM-FAHRER-TROCKENTRAINING (von 18.00 bis 01.00 Uhr)

Besucher/innen haben die Möglichkeit, selbst an der Kurbel zu drehen (statisch).

Führungen (18.30 Uhr, 20.00 Uhr und 21.30 Uhr)

Rundgänge führen durch die denkmalgeschützte Fachwerkremise und die Fahrzeugsammlung.

Tramwaybasteln für die Kleinen (von 18.00 bis 01.00 Uhr)

Unter Anleitung können Tramways selber gebastelt werden.