Domgrabungsmuseum

Das unter dem Residenz- und Domplatz gelegene Domgrabungsmuseum offenbart spannende Einblicke in Bautätigkeiten, die in die römische Zeit zurückreichen. Besonders eindrucksvoll sind die Grabungsfunde einer römischen Villa, die im späten zweiten / frühen dritten Jahrhundert errichtet wurde. Große Teile des ehemaligen zentralen Wohnbereichs, ein säulenumstandener Innenhof, Korridore und Räume mit Kanälen und Warmluftheizanlage sind zu sehen. Von herausragender Qualität sind außerdem Mosaikfußböden, die zum Teil in zwei Schichten übereinanderliegen.

FÜHRUNGEN (von 20.00 bis 23.00 Uhr)

Archäologische Führungen durch das Domgrabungsmuseum mit Holger Wendling und Ulrike Hampel werden zu jeder vollen Stunde angeboten.