Eboran Galerie

Seit 35 Jahren überrascht Eboran mit ungewöhnlichen Standorten und experimentierfreudigem künstlerischen Programm. Man konnte immer Positionen gegen den Mainstream sehen, sowohl von international arrivierten Künstler/innen als auch von Newcomern, die bei Eboran ihre erste Chance erhalten.

Ausstellung (ab 19.00 Uhr)

Huber und Schitter beschäftigen sich in ihren Arbeiten mit Komplexen, die auf den durch Digitalität und Technisierung emergierenden Datenmassen gründen. Im Spannungsfeld zwischen gegenwärtig virulenten Materien und dystopischen Zukunftsspekulationen versuchen sie, den sie umgebenden Datennebel in einzelnen Teilbereichen zu lichten, um für sich und ihre Betrachter Wege aus dieser schwer fassbaren Diesigkeit zu finden. Die multimediale Zusammenführung ihrer Positionen zu einer Gemeinschaftsausstellung spiegelt ihre beiden vordergründig konträren und doch eng miteinander verwobenen künstlerischen und gestalterischen Arbeits- und Denkweisen wider.

Elektronische Musik mit Jürgen Vonbank (ab 20.30 Uhr)

Der Musiker ist Gründer des Plattenladens und Veranstaltungsorts Minerva Records in Salzburg und hat national wie auch international seine Werke veröffentlicht.