Künstlerhaus

Ausstellung: „Omer Fast. Der Oylem iz a Goylem“

Diese Ausstellung zeigt in drei Filmen menschliche Begegnungen mit dem Übernatürlichen: In „Der Oylem iz a Goylem“ macht eine einsame Skifahrerin in den Salzburger Bergen eine unheimliche Bekanntschaft. Gezeigt werden auch der VR-Film „Die unsichtbare Hand“ und der Film „August“ über die letzten Lebensjahre des Fotografen August Sander. Führungen um 19.00 und 20.00 Uhr.

Ausstellung: Per Dybvig (ab 18.00 Uhr)

Der norwegische Künstler Per Dybvig hat in Salzburger Cafés, Bars und Straßen die Stadt und ihre Bewohner gezeichnet.

Atelier Isabella Heigl (ab 18.00 Uhr)

Ab 22.00 Uhr Open Stage: „Die Absurdität des Alltags“ mit Performance, Musik und Video.

Offene Ateliers (von 19.00 bis 21.00 Uhr)

Petra Moiser & Cornelia Hutterer.

AUF DER SUCHE NACH DER VERLORENEN ZEIT (œnm Atelier) (von 20.00 bis 21.00 Uhr)

Atelierkonzert: Pascal DUSAPIN (*1955), Trio Rombach Gérard PESSON (*1958), Ne pas oublier coq rouge dans jour craquelé Maurice RAVEL (1875–1937), Sonate für Violine und Violoncello Mitwirkende:Nora Skuta, Klavier, Ekkehard Windrich, Violine, Peter Sigl, Violoncello

Grafische Werkstatt (von 21.00 bis 22.30 Uhr)

„Sauberes Sacherl“ – Ausgewähltes aus der Sammlung wird präsentiert.