Museumsverein Zinkenbacher Malerkolonie

Alfred Gerstenbrand wäre heuer 140 Jahre alt. Schon in seiner Jugend war er gerne in Österreich und im Rahmen des Militärdienstes in vielen Ländern der Monarchie unterwegs. Später bereiste er Staaten Europas, Nord- und Südamerikas sowie auch Afrikas, um sich weiterzubilden, die Menschen kennenzulernen und auch seiner Passion, dem Reiten, nachzugehen. Von all diesen Reisen brachte er wunderbare Eindrücke in Form unvergleichlicher Bilder, die in ihrer Vielfalt, ihrem Reichtum an Feinfühligkeit und auch Kritik kaum zu überbieten sind, zurück in die Heimat.

Kuratorinnenführung (um 19.00 Uhr)

Vortrag (um 20.00 Uhr)

Miguel Herz-Kestranek liest aus Texten von und über Alfred Gerstenbrand.

Führung (um 21.30 Uhr)