Brahms-Museum

Brahms lebt! In Mürzzuschlag in der Steiermark, wo man mit einer gehörigen Portion Fantasie das liebevoll gestaltete Brahms-Museum – übrigens das weltweit einzige seiner Art – eingerichtet hat.
„Johannes Brahms auf Sommerfrische“ lautet das Thema der erlebnisreichen Dauerausstellung des Museums im Wohnhaus des Komponisten während der Sommermonate 1884 und 1885. Insgesamt über neun Monate lebte Brahms in Mürzzuschlag und komponierte hier zur Gänze seine 4. Symphonie in e-Moll sowie 30 Lieder und Chorwerke. „Es ist doch gar zu schön hier ...“ lockte Brahms viele seiner Wiener Freunde (Theodor Billroth, Eduard Hanslick, Robert Fuchs und viele andere) zu einem Besuch nach Mürzzuschlag. Auch den in Krieglach schaffenden Dichter Peter Rosegger besuchte Brahms zu Fuß von Mürzzuschlag aus! Auf dem musikalischen Spaziergang durch das tönende Museum eröffnet sich Ihnen die Welt der Brahms’schen Komponiersommer in Österreich (Pörtschach, Ischl, Pressbaum, Mürzzuschlag), der Schweiz und Deutschland. In den Sommermonaten entstanden Brahms’ größte Werke. Blättern Sie in Brahms’schen Manuskripten und lauschen Sie den unvergänglichen Melodien. Hören und Sehen bilden ein einzigartiges Erlebnis. Sie lernen aber auch den Menschen Brahms kennen und lieben.

Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag, 10–12 und 14–17 Uhr
Sonderöffnung: 3. Oktober, ca. bis 23 Uhr

Eintrittspreise regulär: Erwachsene: € 7; Senior/innen: € 5,50; Schüler/innen, Studierende: € 4,50; „ORF-Museumszeit“-Kombiticket (für Brahms-Museum, Südbahn Museum und WinterSportMuseum): € 9

3.10., ab 18.00 Uhr, Klavierduo Hayashizaki-Hagemann

Vier Konzerte zu jeder vollen Stunde finden am 3. Oktober im Brahms-Museum ab 18 Uhr statt. Wählen Sie Ihr Wunschprogramm – Reservierung erforderlich!
Bitte unbedingt telefonisch buchen unter Tel.: 03852/34 34.

18 Uhr
- Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 1 C-Dur op. 21 (1800), Klavier zu vier Händen, Bearbeitung Karl Czerny
- Friedrich Kalkbrenner Variations brillantes sur la Marche de Moïse de Rossini op. 94

19 Uhr
- Johannes Brahms: Schicksalslied op. 54, Klavier zu vier Händen, Bearbeitung Robert Keller
- Gustav Jenner: Tänze (1894)

20 Uhr
- Ernst von Dohnányi: Klavierquintett c-moll op. 1, 3. Satz Adagio, quasi andante; Klavier zu vier Händen, Bearbeitung Jan Brandts-Buys
- Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate C-Dur KV 521 Allegro|Andante|Allegretto

21 Uhr
- Johann Strauss: Frühlingsstimmen op. 410
- Robert Fuchs: Walzer, op. 25 Heft 1 Nr. 1, 2, 8, 11 op. 42 Heft 1 Nr. 2, 9, op. 90 Nr. 6
- Johann Strauss: Geschichten aus dem Wienerwald op. 325
- Ignaz Friedman: 5 Walzer op. 51
- Peter Tschaikowsky: Blumenwalzer aus der Nussknacker-Suite op. 71a

ORF Ticket

Die „ORF-Lange Nacht der Museen“ pausiert heuer, dafür gibt es in Mürzzuschlag mit dem „ORF-Museumszeit“-Kombiticket unter dem Motto „Sie wünschen, wir spielen“ eine sehenswerte Alternative!
Denn mit dem „ORF-Museumszeit“-Kombiticket können Sie nicht nur im Zeitraum von 3. bis 10. Oktober für den ermäßigten Eintrittspreis um nur € 9 jeweils einmalig das Brahms-Museum, das Südbahn Museum sowie das WinterSportMuseum besuchen – zu den jeweiligen Öffnungszeiten –, zusätzlich wird Besucher/innen eine individuelle Programm-Auswahl geboten. Sie können dabei aus abwechslungsreichen Angeboten von Konzerten und Spezialführungen auswählen. Denn am 3., 4. und 10. Oktober bieten die Mürzzuschlager Museen maßgeschneiderte Veranstaltungs-Highlights. Diese Veranstaltungen können nur gegen Voranmeldung besucht werden – Plätze rechtzeitig sichern!