Brahms-Museum

Das weltweit größte Brahms-Museum in Mürzzuschlag lädt stimmungsvoll zum Staunen, Hören und Lesen ein. Allein die historischen Klaviere sind schon einen Besuch wert, denn neben dem originalen Brahms-Flügel von Streicher, auf welchem Brahms im Jahr 1889 seine einzige Schallaufnahme auf Phonograph aufgenommen hat, erleben Sie historische Flügel, wie Brahms sie gespielt hat, von Ehrbar, Bösendorfer, Bachmann und Blüthner. Neu wird auch ein Pianola-Vorsetzer präsentiert, mit welchem historische Lochrollen großer Pianisten gespielt werden können!

WANDELKONZERT MIT CLARA MURNIG (VON 18.30 BIS 22.00 UHR)

Die junge steirische Pianistin Clara Murnig präsentiert bei einem Wandelkonzert die historischen Klaviere von Bachmann, Bösendorfer, Streicher und Ehrbar mit Werken von Mozart, Beethoven, Brahms, Chopin, Liszt, Schubert und Schumann.

• BACHMANN UM 1850 (UM 18.30 UHR)

Clara Murnig spielt die beiden Fantasien in d-moll und c-moll von W. A. Mozart.

• BÖSENDORFER 1964 (UM 19.00 UHR)

Im Kaisersaal spielt Clara Murnig Beethovens berühmte Sonate op. 111.

• STREICHER 1880 (UM 19.30 UHR)

Clara Murnig spielt den Brahmsflügel J. B. Streicher aus dem Jahre 1880 im Kaisersaal mit Brahms op. 119.

• EHRBAR 1875 (UM 20.30 UHR)

In der „Ehrbaren Annäherung“ spielt Clara Murnig das berühmte Scherzo b-moll und vier Mazurken von Chopin und „Waldesrauschen“ von Liszt auf dem fantastischen Ehrbar-Flügel.

• BÖSENDORFER 1883 (UM 21.00 UHR)

Clara Murnig in der Brahms-Wohnung: Auf dem historischen Bösendorfer-Flügel spielt sie Werke von Liszt.

• BACHMANN UM 1850 (UM 21.30 UHR)

Auf dem ältesten historischen Flügel des Museums spielt Clara Murnig aus den „Bunten Blättern“ von Schumann und Schuberts A-Dur Sonate.

ÜBERRASCHUNGSPROGRAMM (AB 22.00 UHR)

Ab 22.00 Uhr gibt es ein Überraschungsprogramm des Brahms-Museums!