BRUSEUM / Neue Galerie Graz, Universalmuseum Joanneum

Das Bruseum repräsentiert einen eigenen Sammlungs- und Forschungsschwerpunkt zum Leben und Werk von Günter Brus innerhalb der Neuen Galerie Graz. Es verfügt über einen permanenten Ausstellungsbereich im Joanneumsviertel und über ein Kompetenzzentrum mit Dokumentationsarchiv, literarischem Vorlass und einem umfangreichen bibliografischen Bestand.

Das Bruseum zeigt mit der aktuellen Ausstellung die erste Retrospektive der Bild-Dichtungen von Günter Brus. In der intermedialen Gattung der „Bild-Dichtung“, die ebenso Wort- wie Bildkunst ist, findet Brus eine künstlerische Form, die eine permanente Grenzüberschreitung bedeutet. Es sind Synthesen von Sprache und Bild, bei denen sich die beiden Ausdrucksformen nicht bedingen, sondern ein dialektisches Neben- und Miteinander darstellen. Der Text gibt keine Erklärungen zum Bild ab, doch ist er reich an sprachlichen Bildern und Metaphern. Die Zeichnung stellt keine Illustration des Geschriebenen dar, obgleich in ihr ebenso poetisch erzählt wird.

Kaffeegespräche (von 18.00 bis 23.00 Uhr)

In der Rotunde bei einem Kaffee von den Kunstvermittler/innen mehr über die Ausstellung erfahren, Fragen stellen und in Kunstkatalogen schmökern ...

Corona-Regeln für Ihren Museumsbesuch

FFP2-Maskenpflicht für alle Besucher/innen der „ORF-Lange Nacht der Museen“.