Technisches Eisenbahnmuseum Lieboch (TEML)

Im ehemaligen Heizhaus der Wieserbahn entstand 2004 das Technische Eisenbahnmuseum Lieboch (Teml), seit 2007 mit regelmäßigem Ausstellungsbetrieb. Neben einer permanenten Ausstellung zur Geschichte der Graz-Köflacher Eisenbahn (GKB) werden in regelmäßigen Abständen besondere Eisenbahnthemen beleuchtet. Eine Hauptattraktion der Ausstellung ist die ehemalige Staatsbahndampflokomotive 56.3115 (Baujahr 1914). Daneben gibt es noch einen betretbaren Dampflokführerstand und viele Eisenbahnexponate, wie eine historische Fahrdienstleitung mit Befehlsblock und ein Hebelwerk, aus der Geschichte der GKB zu besichtigen. Im Freigelände stehen Signale, ein Wasserkran und restaurierte Waggons aus dem ausgehenden 19. Jahrhundert zur Besichtigung bereit. Bei der „ORF-Lange Nacht der Museen“ haben Besucher/innen die Möglichkeit, das Technische Eisenbahnmuseum in Lieboch aus einem anderen Blickwickel zu betrachten.

Modellbahnsonderausstellung: Im Museum werden mehrere unterschiedlich große Modellbahnanlagen und eine große Anzahl von Bahnhofsmodellen ausgestellt. Verschiedene H0-Modelle von GKB-Triebfahrzeugen werden ebenfalls gezeigt. Eine Kindermodellbahn lädt zum Spielen ein.

FÜHRUNGEN

SHUTTLEDIENST MIT DEM HISTORISCHEN „ROTEN BLITZ“ (AB 18.32 UHR)

Shuttledienst vom GKB-Bahnhof (Köflacher Gasse 35) nach Lieboch und retour mit dem historischen „Roten Blitz“ (Fahrzeit: 18 Minuten).
Ihre Eintrittskarte gilt für sämtliche Sonderzüge.
Abfahrtszeiten Graz: stündlich von 18.32 bis 23.32 Uhr.
Abfahrtszeiten Lieboch: stündlich von 18.07 bis 00.07 Uhr.