Tramway Museum Graz

Die Gegenwart wird häufig durch das Wissen über die Vergangenheit verständlich und interessant. Das gilt auch für das auffälligste „Wahrzeichen“ von Graz – die Straßenbahn. Deren Geschichte begann bereits im Jahr 1878 als Pferdetramway und ist bis heute spannend und unterhaltsam geblieben. Was liegt da näher, als dass sich ein Verein – nämlich das Tramway Museum Graz – mit der Dokumentation der Grazer Straßenbahngeschichte beschäftigt! Der 1971 gegründete Verein fand nach einigen Wanderjahren in der alten Remise in Mariatrost sein Zuhause. Durch die enge Zusammenarbeit mit den Graz Linien wird der fachgerechte Erhalt der geschichtsträchtigen Fahrzeuge auf dem Grazer Straßenbahnnetz sichergestellt.
Tauchen Sie ein in ein Stück Vergangenheit und erleben Sie Grazer Straßenbahn-Geschichte(n). Mehr als 140 Jahre sind in der bewegten Geschichte der Grazer Straßenbahn seit dem ersten Betriebstag der Pferdetramway vergangen. Unzählige verschiedene Straßenbahnfahrzeuge haben das Grazer Stadtbild seither geprägt.

Öffnungszeiten: Sonderöffnung Sonntag, 4. Oktober, 10–16 Uhr

Eintrittspreise regulär: € 7; ermäßigt: € 4; Führungen: € 3

Sonderausstellung „140 Jahre Straßenbahn in Graz“

Die Ausstellung zeigt einen bewegten Bilderbogen durch die Geschichte der Grazer Tramway.

4.10., 9.45–15.00 Uhr, Oldtimer-Zubringerverkehr

Schon die Anreise ins Museum wird zum Erlebnis! Ab Jakominiplatz verkehren zwei Museumsfahrzeuge im 45-Minuten-Takt zum Tramway Museum Graz. Die Mitfahrt ist kostenlos, bitte um eine Spende zum Erhalt der Fahrzeuge.

Großer Straßenbahnflohmarkt

Sie möchten ein Stück Straßenbahngeschichte bei sich zu Hause haben oder suchen ein außergewöhnliches Geschenk? – Dann sind Sie am großen Straßenbahnflohmarkt genau richtig! Neben Utensilien rund um die Straßenbahn wie zum Beispiel Fahrkartenentwertern, Halteschlaufen, Zielschildern oder Fabrikschildern wird auch eine große Anzahl an Straßenbahn- und Eisenbahnbüchern sowie Magazinen geboten.

ORF Ticket

Kostenloser Oldtimer-Zubringerverkehr.