Info

Seit seiner Eröffnung als Archiv und als Museum ist das Haus der Fasnacht zu einem fixen Bestandteil der Imster Kultur geworden. Besucher/innen wird das Schemenlaufen durch Filme und eine gelungene Multimedia-Schau vorgestellt. Zahlreich Exponate sowie die fachkundige Führungen durch aktive Fasnachtler tragen dazu bei, dass jeder Rundgang zum Erlebnis wird.

Streleweg 6
6460 Imst
Route(n): Region Tiroler Oberland

Telefon: 0650 / 646 01 00

E-Mail: office@fasnacht.at

Website: http://www.fasnacht.at

18:30 Uhr, 20:30 Uhr, 22:30 Uhr, 00:30 Uhr

LICHT UND LICHTGESTALTEN - SAGEN UND GESCHICHTEN

Die Geschichte brachte Licht und Schatten für Imst und seine Umgebung: Bergbau, Vogelhandel, Industrialisierung, Stadterhebung, der große Brand und nicht zuletzt das immer noch lebendige Brauchtum wie dem „Imster Schemenlaufen“ waren für die Entwicklung der Region prägend. Hierüber gibt es eine Fülle von Sagen, Geschichten und Überlieferungen. Eine Auswahl davon wird durch fachkundige Akteure in spannender Atmosphäre im Haus der Fasnacht vorgetragen.

FÜHRUNGEN DURCH DIE AUSSTELLUNG

Die Besucher/innen werden durch die Mitarbeiter/innen des Museums durch die Ausstellung geführt und betreut.

Alle teilnehmenden Museen in Tirol

    1. 1

    2. 11. Tiroler Holzmuseum
    1. A

    2. 2Absamer Matschgerer Museum
    3. 3Alpenverein-Museum
    4. 4Alpinarium Galtür
    5. 5Anatomisches Museum Innsbruck
    6. 6Archäologisches Museum der Universität Innsbruck Sammlungen von Abgüssen und Originalen
    7. 7Archäologisches Museum Fliess
    8. 8Archiv für Baukunst
    9. 9artdepot innsbruck
    10. 10artdepot kitzbühel
    11. 11Artinnovation
    12. 12AUDIOVERSUM- Abenteuer Hören
    13. 13aut. architektur und tirol
    1. B

    2. 14Bergbau- und Heimatmuseum Jochberg
    3. 15Bergbaumuseum Hall in Tirol
    4. 16Biermythos Starkenberg
    5. 17bilding. Kunst- und Architekturschule für Kinder und Jugendliche
    6. 18Burg Hasegg / Münze Hall
    1. D

    2. 19Das Tirol Panorama mit Kaiserjägermuseum
    1. F

    2. 20FO.KU.S Foto Kunst Stadtforum
    3. 21Fotoforum
    4. 22Freies Theater Innsbruck // VORBRENNER
    1. G

    2. 23Galerie 22A - Leben mit Kunst
    3. 24Galerie der Stadt Schwaz
    4. 25Galerie Gaudens Pedit
    5. 26Galerie im Taxispalais
    6. 27Galerie Nothburga
    7. 28Galerie Unterlechner
    8. 29Gemeindemuseum Absam
    1. H

    2. 30Haus der Fasnacht
    3. 31Heimatmuseum Forsterhaus
    4. 32Heimatmuseum Wörgl
    5. 33Hofkirche
    1. J

    2. 34Jenbacher Museum
    3. 35Jugendland-Funtasy
    1. K

    2. 36Kaiserliche Hofburg
    3. 37Knappenwelt Gurgltal
    4. 38Kulturerbe s´Mehlerhaus
    5. 39Künstlerhaus Büchsenhausen
    6. 40Kunstpavillon der Tiroler Künstler*schaft
    7. 41Kunstraum Innsbruck
    8. 69Kunsttreff Kematen
    1. L

    2. 42Landwirtschaftliche Landeslehranstalt Imst
    1. M

    2. 43Museum Goldenes Dachl
    3. 44Museum im Ballhaus Imst
    4. 45Museum im Zeughaus
    5. 46Museum Kitzbühel - Sammlung Alfons Walde
    6. 47Museum St. Anton am Arlberg
    7. 48Museum St. Johann in Tirol
    8. 49Museum Stadtarchäologie Hall in Tirol
    9. 50Museum Thurnfels
    1. N

    2. 51Neue Galerie der Tiroler Künstler*schaft
    1. R

    2. 52Radiomuseum Innsbruck
    3. 53Raetermuseum Hohe Birga
    1. S

    2. 54Schloss Ambras Innsbruck
    3. 55Schloss Tratzberg
    4. 56Schreibmaschinenmuseum der Marktgemeinde Wattens
    5. 57Skimuseum Hotel Grafenast
    6. 58Stadtarchiv/Stadtmuseum
    7. 59Städtische Galerie Theodor von Hörmann
    8. 60Stadtmuseum Hall in Tirol
    9. 61Stadtturm
    10. 62Stoffelhäusl
    11. 63styleconception.designart
    12. 64Swarovski Kristallwelten
    1. T

    2. 65Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum
    3. 66Tiroler Volkskunstmuseum
    4. 67Turmbund, Gesellschaft für Literatur und Kunst
    1. Z

    2. 68Zeitkunstgalerie Kitzbühel

Booklets:

Plakat Lange Nacht der Museen 2016

Booklets:

Die diesjährigen Programmhefte zum Download.

Tickets:

ORF Ticketshop Logo

Tickets:

Im Vorverkauf ist das Ticket bei allen teilnehmenden Museen und Kulturinstitutionen ab Anfang September erhältlich, in diesen und am „Treffpunkt Museum“ auch am Tag der Veranstaltung.

Bestellen Sie sich schon jetzt Ihre Tickets für die größte Kulturinitiative Österreichs!