T14
Tirol 

Burg Hasegg / Münze Hall

HALL GOES MAX IN DER BURG HASEGG / MÜNZE HALL

Münzmeister Franz führt via Audioguide durch 500 Jahre Münzgeschichte. Die Museumsbesucher/innen können die alte Historie erforschen, den Geheimnissen von Münzfälschern auf die Schliche kommen und technische Sensationen entdecken: Imposante Maschinen und wertvolle Münzen erwarten Sie im Museum und im Münzerturm.

Die Münzen eines Medienkaisers

Der visionäre Kaiser Max steht in der Burg Hasegg / Münze Hall das ganze Jahr über im Mittelpunkt, weil seine Spuren bis heute sichtbar sind: in der Georgskapelle, im Fürstenzimmer und in der historischen Münzprägestätte. Dort ließ er anlässlich seiner Krönung 1508 einen Kaisertaler schlagen, mit einer auf Europa bezogenen Umschrift. Die Tiroler Numismatische Gesellschaft zeigt in Kooperation mit dem Kunsthistorischen Museum Wien die Sonderausstellung „Die Münzen eines Medienkaisers“, in der die Prägungen Maximilians als Mittel der Propaganda vorgestellt werden. Die Ausstellung wird von Dr. Heinz Winter kuratiert. Der 500. Todestag von Kaiser Max wird 2019 im ganzen Land gefeiert – so auch im Rahmen der „ORF Lange Nacht der Museen“.