T51
Tirol 

Schimuseum Grafenast

Das Schimuseum befindet sich im Biohotel Grafenast am Hochpillberg auf 1330 Meter. Die sorgfältig restaurierten Exponate geben einen guten Überblick über die Anfänge des Schilaufs in Tirol. Die Schisammlung reicht von 1900 bis 1950. Es begann mit selbst gefertigten Eichenbrettln des Gründers von Grafenast, Toni Unterlechner. Sie finden norwegische Hickorylatten von immenser Länge oder einen Skeleton-Schlitten von Luis Unterlechner. Der jüngste Bruder des Gründers von Grafenast war Olympiateilnehmer bei zwei Olympiaden im Skeleton-Rodeln. Neu ab diesem Jahr ist die Erweiterung der Ausstellung mit Exponaten und Geschichten aus 111 Jahren Grafenast. Ein liebevoll kuratierter Streifzug durch die Tiroler Tourismusgeschichte mit alten Tourenschikarten, spannenden Texten und Korrespondenz, technischen Highlights sowie skurrilem Zeitgeist.

Highlights zur „ORF-Lange Nacht der Museen“

Führung durch die Ausstellung zu jeder vollen Stunde und spannendes Rätselquiz für Kinder.