EGG Museum

Das EGG Museum wurde 1904 gegründet und ist somit das älteste Talschaftsmuseum Vorarlbergs. Heute ist es ein Haus, das sich ausschließlich Sonderausstellungen widmet.

FM.Felder@Bregenzerwald

Die Ausstellung versucht, den Felder-Geschichten und Felder-Ereignissen zeitgenössisch zu begegnen. In der Ausstellung kann man neben Originalmanuskripten, Fotografien, seltenen Drucken und Briefen auch Wiedergängern der damaligen Situationen begegnen. Alle haben eine sehr spezielle Beziehung zu Felder und seinem Werk. Felder sagte einmal, immer wenn er in Au angekommen sei und Schoppernau hinter sich wisse, habe er gedacht, er sei in einer Stadt! Neben Au gewinnt vor allem Bezau, aber auch Schnepfau, Egg und Schwarzenberg für Felder an Bedeutung. Aus Au kommt seine Frau Nanni, hier lässt er sich fotografieren, das „Rössle“ wird ihm zur zweiten Heimat. In Bezau steht das unbeliebte Gericht, hier aber wohnt sein Freund Josef Feuerstein mit angeschlossener Druckerei. Partnerausstellungen sind im Stadtmuseum Dornbirn (S. 51) und im Martinsturm in Bregenz (S. 38) zu sehen.

Auftakt (18.00 Uhr)

Mit der Kindertrachtengruppe Andelsbuch.

Besondere Einblicke (ab 18.00 Uhr)

Stündlich Kuratorenführungen durch die Ausstellung.