Galerie SKULPTURALE

Die Vielfalt zeitgenössischer Künste in wechselseitiger Resonanz zu präsentieren ist das große Anliegen der Galerie. Eine solche sich intrinsisch verstehende „Vielsprachigkeit“ versucht die Wirkung des Unaussprechlichen in den Künsten erlebbar zu machen.

VERNISSAGE „ERDKLÄNGE“ MIT URAUFFÜHRUNG UND TANZ (UM 19.10 UHR UND UM 21.10 UHR)

Im Jubiläumsjahr des zehnjährigen Bestehens zeigt die Galerie Bilder von Norbert Pümpel, Sandra Machel, Ben Beyer, Christian Stefanovici und Hans-Werner Berretz sowie den Skulpturenzyklus „Intrinsic“ von Wolfgang Ueberhorst.

Das titelgebende Bild „Erdklänge“ von Hans-Werner Berretz inspirierte Violeta Dinescu zu dem musikalische Werk „Il foudrait d’ abord" für zwei Violinen. Die Aufführungen finden im Beisein der Komponistin und des Malers statt.

Die mitwirkenden Künstler/innen sind Jelena und Klaus Nerdinger (Violine) und Silvia Salzmann (Tanz).