Montafoner Alpin- und Tourismusmuseum Gaschurn

Ausgehend von der durch Einfachheit und Schönheit beeindruckenden Architektur des alten Walserhauses und dessen ehemaligem Bewohner, dem Priester, Alpinpionier und Kirchenmusiker Franz Josef Battlogg (1836–1900), steht inmitten der beeindruckenden Bergkulisse von Silvretta und Verwall die Alpin- und Tourismusgeschichte des Montafons in Dauer- und Wechselausstellungen im Fokus.

Der Gaschurner „Frühmesser“ Battlogg hatte sich als Alpinpionier und außergewöhnlicher Chorleiter in den ausgehenden 1860er- und 1870er-Jahren einen internationalen Ruf geschaffen. Er bezeichnete Gaschurn als die „Vorhalle zur großen Gebirgswelt“ und veröffentlichte zahlreiche Berichte über seine Bergtouren.

„Willkommen im Montafon! Tourismusgeschichte eines Alpentales“

Ein Gang durch die Montafoner Tourismusgeschichte von der Frühzeit im 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart.

„Das Montafon ,unterm Hitler‘“ – Sonderausstellung in allen vier Montafoner Museen

Anlässlich des 75. Gedenkjahres an die Befreiung vom NS-Regime steht heuer in den Montafoner Museen die regionale Geschichte der Jahre 1938–45 im Fokus. Die Ausstellungsserie erstreckt sich über alle vier Museen.

• Alpin- und Tourismusmuseum Gaschurn – Alpinismus und Tourismus
• Bergbaumuseum Silbertal – (Land-)Wirtschaft im Krieg
• Museum Frühmesshaus Bartholomäberg – Widerstand, Flucht und Verfolgung
• Heimatmuseum Schruns – Alltag unter dem Hakenkreuz

ORF Ticket

Frei wählbarer Eintrittspreis für alle Besucher/innen vom 4. bis 11. Oktober, Dienstag bis Freitag und Sonntag, 14–17 Uhr.