Montafoner Bergbaumuseum Silbertal

Das Montafoner Bergbaumuseum besteht seit 1996 und befindet sich gemeinsam mit dem Gemeindeamt Silbertal im alten Schulhaus. Der inhaltliche Schwerpunkt der Dauerausstellung liegt im Montafoner Bergbau des 14., 15. und 16. Jahrhunderts. Silber, Kupfer und Eisen waren im Spätmittelalter beliebte Abbauprodukte im Gebiet um Silbertal-Kristberg-Bartholomäberg. Das Museum stellt somit eine ideale Ergänzung zum Silberpfad und der Silberspielwelt am Kristberg sowie zum historischen Bergwerk am Bartholomäberg dar.
In der Ausstellung können alle Altersgruppen die spannende Welt des Bergbaus erleben und bergmännische Lebensweisen aus vergangenen Tagen kennenlernen. Im Mittelpunkt steht ein kleiner Schaustollen mit Grubenhunt und Bergmann. Historische Fotos und Schriftstücke, traditionelles Werkzeug sowie Erze aus dem Bergbaugebiet ergänzen die Sammlung. Zudem werden die sozialen Verhältnisse der Knappen und rechtsgeschichtliche Besonderheiten wie das Amt des Bergrichters thematisiert.

Dauerausstellung „Bergbau im Montafon“

6.10., Museumsführung mit Klaus Bertle (16.00 Uhr)

„Das Montafon ,unterm Hitler‘“ – Sonderausstellung in allen vier Montafoner Museen

Anlässlich des 75. Gedenkjahres an die Befreiung vom NS-Regime steht heuer in den Montafoner Museen die regionale Geschichte der Jahre 1938-–45 im Fokus. Die Ausstellungsserie erstreckt sich über alle vier Museen.

• Bergbaumuseum Silbertal – (Land-)Wirtschaft im Krieg
• Museum Frühmesshaus Bartholomäberg – Widerstand, Flucht und Verfolgung
• Heimatmuseum Schruns – Alltag unter dem Hakenkreuz
• Alpin- und Tourismusmuseum Gaschurn – Alpinismus und Tourismus

ORF Ticket

Frei wählbarer Eintrittspreis für alle Besucher/innen vom 4. bis 11. Oktober, Dienstag bis Freitag und Sonntag, 14–17 Uhr.