Museum auf Zeit

Das Museum auf Zeit wird vom Kulturkreis Hohenems betrieben. Es gibt historische Einblicke in die Stadt Hohenems, die alte Grafschaft und die Burgen Alt- und Neu-Ems. Die Stadt hat ausgehend von der alten Stauferburg, sie war eine der längsten Burganlagen im süddeutschen Sprachraum, eine reiche Vergangenheit. Ihre Blütezeit hatten die Emser Grafen jedoch im 16. und 17. Jahrhundert. In dieser Zeit stellten sie einen Kardinal und Erzbischöfe in Salzburg. Auch wurde der Wohnsitz von der beschwerlicheren Burg hinab in den neu errichteten Palast verlegt. Eine besondere Ansicht bietet ein Gemälde mit beiden Burgen, Palast, Lusthaus, Gartenanlage und Häusern von Bürgern und Untertanen. Diese reichhaltige Geschichte wird auch durch Porträts der früheren Burgbewohner/innen und Fundstücke ergänzt.

Führungen mit Emmo Amann

Emmo Amann führt durch die Ausstellung. Aufgrund des 400. Todestages von Fürsterzbischof Graf Markus Sittikus IV. wird er speziell auf dessen Leben und Wirken eingehen.