Museumsschiff Oesterreich

Das Motorschiff Oesterreich wurde 1928 in Dienst gestellt und leitete die Ära der Motorschiffe auf dem Bodensee ein. Der damalige Stolz der österreichischen Flotte trug den Beinamen „Luxus-Liner“. Wie so viele historische Schiffe, sollte die Oesterreich 2012 verschrottet werden. Mit viel Einsatz wurde das wunderschöne Art-déco-Motorschiff in den vergangenen Jahren wieder instand gesetzt und wird gemeinsam mit dem Dampfschiff Hohentwiel betrieben.

Ein Blick hinter die Kulissen (ab 18.00 Uhr)

Es war die Zeit des großen Aufatmens. Nach dem Ersten Weltkrieg sehnten sich die Menschen nach Luft, Leben und Schönheit. Der Achtstundentag und tarifliche Urlaubsregelungen wurden eingeführt. Die Freizeit wurde demokratisiert. Die luxuriöse Erscheinung der Oesterreich begeisterte von Anfang an. Lassen Sie sich in der „ORF-Lange Nacht der Museen“ in eine andere Zeit entführen und erhaschen Sie einen Blick hinter die Kulissen. Das Team der MS Oesterreich zeigt den interessierten Besucher/innen sogar die „geheimsten Ecken“ des Schiffes.