Ortsmuseum Thal

Das Ortsmuseum Thal im Alten Oechsli besteht seit 2006. Die Museumskommission erarbeitet jedes Jahr eine neue Ausstellung zu einem dorfbezogenen Thema. Sie wird unterstützt von individuell hinzugezogenen Fachleuten. Die Taverne „Zum Oechsli“ fiel 1806 dem großen Dorfbrand zum Opfer und wurde auf den Kellermauern wiederaufgebaut. In Thal werden seit über 1.000 Jahren Trauben angebaut und Wein gekeltert. Die Dauerausstellung im Keller des Museums ist daher dem Rebbau und dem Wein gewidmet.

„AROMAT BIS ZÜNDHÖLZLI – ALLES AUS DEM DORFLADEN“

Die Ausstellung erinnert an die Zeit, als das Brot noch beim Bäcker, Wurst und Fleisch in der Metzgerei, Milchprodukte, Butter und Käse beim Milchmann und in der Käserei und alles andere für den täglichen Bedarf im Dorfladen gekauft wurde. Die neu entstandenen Großverteiler und Einkaufszentren veränderten das Einkaufsverhalten total, und das „Lädelisterben“ begann.

KINDERPROGRAMM

Früher waren viele Lebensmittel offen erhältlich, wurden in Papiertüten abgefüllt und gewogen. Die Kinder basteln eine Tüte, füllen sie und wiegen den Inhalt auf der alten Waage. Selbstverständlich darf die gefüllte Tüte als Geschenk mitgenommen werden.