Stadtmuseum Tettnang

Im historischen Torschloss zwischen Bärenplatz und Montfortstraße präsentiert das Stadtmuseum Tettnang das Leben im alten Oberschwaben in Stadt und Land. Bis 1895 gab es in Tettnang keine Elektrizität. Doch auch davor konnten die Menschen schon Lebensmittel haltbar machen, Wäsche bügeln und Schallplatten abspielen. Wie das ging? In der Dauerausstellung lernen die Gäste den Alltag vergangener Zeiten kennen, der viel Überraschendes – auch über Hopfen und das Haus Montfort hinaus – zu bieten hat. Und in der Sonderausstellung kann man so manche Tettnanger Besonderheiten kennenlernen. Wer möchte, schreibt an einen historischen Sekretär Postkarten wie in alter Zeit. Das Porto übernimmt das Museum!

Damals & Dunkel – Das Stadtmuseum bei Nacht

Alle Besucher/innen erhalten eine persönliche Taschenlampe, um das alte Tettnang bei Nacht zu erleben. Neben der Uhr des Nachtwächters erwartet die Gäste eine Sonderausstellung zur historischen Eisenbahnlinie Tettnang–Meckenbeuren. Die nächtlichen Kurzführungen finden laufend statt und dauern ca. 20 Minuten.