W10
Wien 

Akademie der bildenden Künste Wien – Kunstsammlungen

Die Ausstellung „History Tales. Fakt und Fiktion im Historienbild“ untersucht, ausgehend von den historischen Sammlungen der Akademie – Gemäldegalerie, Kupferstichkabinett, Glyptothek – und mit Blick auf zeitgenössische Werke, die Darstellung von Geschichte in Bezug auf Identität und Nation. Wie stellt sich der Aufstieg und Fall von Zivilisationen dar? Welche Veränderungen durchlaufen die Bilder von Mythen, Held/innen, Herrscher/innen und historischen Ereignissen mit der Erfindung von Fotografie und Film? Die Ausstellung zeigt, wie das Historienbild und seine massenmedialen Abwandlungen zwischen Fakt und Fiktion changieren.
Heinrich Friedrich Füger, Luca Giordano, Sir William Hamilton, Theophil von Hansen, Joseph Anton Koch, Johann Peter Krafft, Hans Makart, Éduard Manet, Adolph Menzel, Hubert Robert, Salvator Rosa, Peter Paul Rubens, Giovanni Battista Tiepolo, Tiziano Vecellio, Jan Weenix, Michael Wutky und andere sowie zeitgenössische Positionen, unter anderem Eleanor Antin, Marcel Broodthaers, Danica Dakić, Harun Farocki, Omer Fast, John Murphy, W. G. Sebald, Susan Sontag, Ana Torfs.

STÜNDLICHE FÜHRUNGEN IN DER GEMÄLDEGALERIE (UM 18.00 UHR, UM 19.00 UHR, UM 20.00 UHR, UM 21.00 UHR, UM 22.00 UHR UND UM 23.00 UHR)

Von 18.00 bis 23.00 Uhr finden stündlich Überblicksführungen durch die Ausstellung „History Tales. Fakt und Fiktion im Historienbild“ statt. Ein/e Kunstvermittler/in des Teams der Kunstsammlungen begleitet Sie durch die aktuelle Ausstellung in der Gemäldegalerie.