W10
Wien 

Altes Rathaus – Bezirksvorstehung

Das Alte Rathaus ist seit 1316 im Besitz der Stadt Wien, es diente über 550 Jahre lang als Sitz von Stadtrat und Bürgermeister. Am 26. Mai 1848, in den Tagen der Wiener Revolution, trat im Alten Rathaus der vom Volk gewählte „Sicherheitsausschuss zur Aufrechterhaltung der Ordnung“ zusammen. Es fanden hier die Sitzungen des Gemeinderates vor dem Umzug ins Neue Rathaus statt. Heute ist unter anderem die Bezirksvorstehung der Inneren Stadt darin untergebracht. Besonders der Wappensaal sowie der ehemalige Gemeinderatssitzungssaal ermöglichen einen guten Einblick in die Vergangenheit.

FÜHRUNG MIT BEZIRKSVORSTEHER MMAG. MARKUS FIGL (18.00 Uhr, 19.30 Uhr und 22.30 Uhr)

Neben einer zusammengefassten Darstellung der Geschichte des Hauses wird vor allem auf die heutige Nutzung der Prunkräumlichkeiten für die politische Verwaltung des ersten Bezirks eingegangen.

VORTRAG „DIE BEZIRKSVORSTEHER/INNEN DER INNEREN STADT WIEN“ (21.00 Uhr)

Vortrag von Priv.-Doz. Dr. Barbara Steininger vom Wiener Stadt- und Landesarchiv über die Anfänge der Bezirksvorstehung mit ihren Vorsteher/innen von 1890 bis heute.