W27
Wien 

Bezirksmuseum Wieden

Die Geschichte der Wieden spiegelt die Geschichte Wiens vom Mittelalter bis heute wider. Das älteste Dokument des Museums ist ein handschriftliches Antiphonar auf Pergament aus dem 14. Jahrhundert, das jüngste ein Linolschnitt von Gerhard Gutruf aus dem Jahr 2010 zur Karlskirche. Die Besonderheit des Bezirksmuseums Wieden ist das Tröpferlbad aus dem 19. Jahrhundert: ein original erhaltener Duschraum der dritten Klasse weckt bei älteren Besucher/innen Erinnerungen, bei jüngeren Erstaunen. Heute beherbergen die Duschnischen eine Dokumentation über die Geschichte des Bades sowie einen Überblick über Gesundheit, Hygiene und Reinlichkeit in Wien im Laufe der Jahrhunderte.

FÜHRUNG „DIE WIEDEN“ (19.00 Uhr)

Die Geschichte der Wieden anhand ausgewählter Objekte.

FÜHRUNG „DAS TRÖPFERLBAD“ (20.00 Uhr)

Eine Führung zu Hygiene, Gesundheit und Stadtverwaltung in Wien.

WIENER DUDELSACK (ab 21.00 Uhr)

Mit Hubert Sielecki.