W32
Wien 

Condomi-Museum

Im Condomi-Museum sehen Sie alles! Von den frühen Anfängen, als noch Schafdarm und Co als Bollwerk gegen allerlei Krankheiten herhalten mussten, bis hin zu kuriosen Erfindungen und Ideen rund um das Thema Kondom und Verhütung. Kondome aus Latex existieren seit ca. 1920. Damals noch ungeprüft, erfuhren diese einiges an Wandel: Vor den 60ern und der Erfindung der Pille das einzige Verhütungsmittel, später dem Besuch im Bordell vorbehalten, galt es in den 80ern und 90ern sie wieder zu enttabuisieren. Unverzichtbar als Prophylaxe gegen sexuell übertragbare Krankheiten, gilt heute das Kondom, das als Fair-Trade-Produkt, vegan und sogar latexfrei gerne wieder als Alternative zur hormonellen Verhütung eingesetzt wird, als sehr zeitgemäß. Im 100 m² großen Gewölbekeller des Geschäftes Liebenswert befindet sich eine liebevoll in über 20 Jahren zusammengetragene Sammlung von seit bald 100 Jahren maschinell gefertigten Kondomen im Wandel der Zeit.

DEMONSTRATION (von 19.00 bis 00.00 Uhr)

Zu jeder vollen Stunde Demonstration mit dem „Condotestomat“ (Berst-Test) und spezifische Erläuterung zum optimalen Überstreifen und zur Verwendung eines Kondoms durch Dipl. Sexualpädagogin Ingrid Mack.

LAUFEND FÜHRUNGEN UND ERKLÄRUNGEN

Jederzeit Führungen und Erklärungen zu den Exponaten.