W59
Wien 

Klimt Villa

Die Klimt Villa Wien beherbergt jenes Atelier, welches der Künstler ab 1911 bis zu seinem Tod 1918 benutzte. In der jetzigen Feldmühlgasse 11 mietete er ein Gartenhaus, in dem er an seinen Werken „rackerte“, wie er schrieb. Das Haus selbst hat eine wechselvolle Geschichte, es wurde anlässlich des Klimt-Jahres 2012 revitalisiert. Gezeigt wird eine permanente Ausstellung rund um Klimts Atelier und die Sonderausstellung „Klimt Lost“.

SPEZIALFÜHRUNGEN DURCH DIE SONDERAUSSTELLUNG (18.00, 18.30, 19.00, 20.00, 21.00 und 22.00 UHR)

MALEN UND ZEICHNEN WIE GUSTAV KLIMT (von 18.00 bis 20.00 Uhr)

Für Kinder von sechs bis elf Jahren.