W40
Wien 

Kunsthistorisches Museum Wien – Kaiserliche Wagenburg Wien

In der Kaiserlichen Wagenburg in Schönbrunn befindet sich der Kernbestand des einstigen Fuhrparks des Wiener Hofes. Die Sammlung „Wagenburg und Monturdepot“ ist heute weltweit eine der bedeutendsten ihrer Art. Sie beherbergt nicht nur den besterhaltenen höfischen Fuhrpark des 19. und frühen 20. Jahrhunderts, sondern auch einen einzigartigen Bestand historischer Reit- und Zuggeschirre, die weltgrößte Sammlung ziviler Uniformen und einen exquisiten Bestand persönlicher Kleidungsstücke von Mitgliedern des österreichischen Kaiserhauses. Zu den Höhepunkten der Wagenburg zählen der vergoldete „Imperialwagen“, der Karussellwagen Maria Theresias, der Kinderwagen von Napoleons Sohn, der schwarze Leichenwagen des Wiener Hofs, das Leiblandaulett von Kaiserin Elisabeth und das einzige erhaltene Hofautomobil von 1914.

Öffnungszeiten: täglich, 9–17 Uhr

Eintrittspreise regulär: Erwachsene: € 10; ermäßigt: € 8; Kinder und Jugendliche unter 19 Jahren frei; Jahreskarte (Eintritt in alle Museen des KHM-Museumsverbands): € 44; Jahreskarte U25: € 25
Führungsbeitrag regulär: € 6 (Führungsangebote zur „ORF-Museumszeit“ kostenlos, Anmeldung erforderlich)

5.10. und 10.10., Expert/innenführungen durch die Kaiserliche Wagenburg

Kostenlose Führungen mit Expert/innen der Kaiserlichen Wagenburg.
Treffpunkt: Eingangsbereich der Kaiserlichen Wagenburg in Schönbrunn
Teilnahme an der Führung kostenlos mit gültigem Museumsticket.
Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung daher unbedingt erforderlich unter: kunstvermittlung@khm.at oder Tel. 01/525 24–5202.

5.10., 15 Uhr, „Cadaveri eccellenti“ – Attentate auf Insassen von Hofwagen
Mit Kurator Mario Döberl / Kaiserliche Wagenburg

10.10., 11 Uhr, „Sisi auf der Spur“
Mit Kunstvermittlerin Sophie Führer / Kaiserliche Wagenburg

ORF Ticket

Kostenlose Führungen (ohne Aufpreis zum Eintritt).