Museum Hartberg

Das Museum Hartberg zeigt in der Dauerausstellung einen Überblick über die Geschichte Hartbergs von der Jungsteinzeit bis ins 20. Jahrhundert.

Öffnungszeiten: Donnerstag bis Sonntag, 10–16 Uhr

Eintrittspreise regulär: € 5

Sonderausstellung „Klima im Wandel – Wandel durch Klima“

Der römischen Warmzeit folgte die Kühle der Völkerwanderungszeit, die mittelalterliche Warmzeit, die von der „Kleinen Eiszeit“ mit ihren gesellschaftlichen Krisen abgelöst wurde. Die heutige globale Erwärmung geht rascher vor sich und wird große Probleme bereiten. Kann etwas dagegen getan werden? Durch Wald und Landwirtschaft lernen, sie müssen klimafitter werden und können sogar gegen den Klimawandel etwas beitragen. Die Ausstellung nähert sich dem Verständnis für den Klimawandel, ohne zu versprechen, dass dabei Lösungen vermittelt werden können.
Wer hat mitgeholfen: Gruppe „Fridays for Future“ Hartberg, Gruppe Schöpfungsverantwortung der Pfarre, Klar- Klimawandelanpassungsregion, Schüler des BORG Hartberg, Waldpädagoge DI Killingseder, Holzkünstler Johannes Pichler, Reibersdorf, Grafiker Alois Retter.

3.10., 19.00 Uhr, „100 Jahre Liebhaberbühne – 100 Jahre Theatergeschichte“ (im Hof des Museums)

Dr. Stephan Stibor über die „Geschichte der Liebhaberbühne Hartberg“ und humorvolle Szenen aus dem aktuellen Stück, dessen Aufführung bisher dem Virus zum Opfer fiel. Nun werden Teile daraus an der frischen Luft des Museumshofes erlebbar sein.

Führungen durch die ständige Ausstellung des Museums Hartberg

Vom möblierten alten Klassenzimmer, das vor 50 Jahren tatsächlich so in Betrieb war, zur Geschichte der Stadt und Region Hartberg. Ein wenig von der Kriegs- und Wehrgeschichte mit einem Schwerpunkt zum Kampf gegen die Türken und Kuruzzen, Einblicke in die Sozial- und Rechtsgeschichte, welche speziell das Mittelalter und die Frühe Neuzeit in Hartberg thematisiert, Wissenswertes über die Römerzeit und die Besiedlung des Ringkogels in der Zeit davor und regionale Fundstücke aus den Metallzeiten und der Jungsteinzeit bieten die Grundlage für einen historischen Streifzug.