Kunstverein Eisenstadt

Der Kunstverein Eisenstadt versteht sich als eine Neigungsgruppe für zeitgenössische Kunst. Seinen Ausstellungsraum betreibt er auf den Fundamenten eines ehemaligen Nonnenklosters.

AUSSTELLUNG: Katrin Plavčak und Kata Tranker „a hairy line“ (von 11.00 bis 17.00 Uhr)

Tiere und archaische Mischwesen bevölkern die gemeinsam entwickelte Ausstellung der Künstlerinnen Katrin Plavčak (*1970 Gütersloh/D) und Kata Tranker (*1989 Székesfehérvár/H). Dabei begegnen sich phantastische Malereien und anthropomorphe Skulpturen entlang einer haarigen Linie. Die Ausstellung entwirft in den Kunstverein eine Zukunft, in der die Grenzen zwischen den Spezies durchlässig werden, es ist gleichsam die Dämmerung einer „sich verwandt machenden Welt“.
Die Ausstellung kann noch bis 6. Dezember 2020 besichtigt werden.
Öffnungszeiten: Sa 11–17 Uhr, So 13–17 Uhr und nach Vereinbarung.

3.10., Rudi Klein „sehr, sehr haarige Porträts“ (von 15.00 bis 18.00 Uhr)

Für die Besucher/innen wird Rudi Klein, einer der prägenden Figuren der österreichischen Cartoon-Szene, Porträtaufträge übernehmen und einzigartige, wenn auch etwas absonderliche Bildnisse fertigen. Geben Sie ein wenig, nehmen Sie ein wenig (mit nach Hause)!