T58
Tirol 

Tiroler Volkskunstmuseum

Besuchen Sie die Sonderausstellung „Al lavoro! Über die Zuwanderung aus dem Trentino im 19. Jahrhundert“ und erfahren Sie, wie italienischsprachig Innsbruck einst war, warum damals so viele Trentiner nach Tirol kamen und wie dies bis heute nachwirkt. Die Sonderpräsentation „heimat:loser“ rückt all jene in den Vordergrund, die Heimat nie hatten oder verloren haben. In der Sonderausstellung „Florian Raditsch. Im Schein von Rauch und Flamme“ hinterfragt der Künstler die Beziehung zwischen Natur und Kultur und schlägt eine Brücke vom Alpenraum in die USA. Immer wieder sehenswert ist die vielfältige Dauerausstellung, die von Festen und vom Feiern, vom bäuerlichen Alltag, von Handwerk und Stuben erzählt!

KURZFÜHRUNGEN (von 18.00 bis 00.00 Uhr)

Kurzführungen finden regelmäßig in den Ausstellungen statt.

„VOM WANDERN, ZUWANDERN UND WEGWANDERN“ – EIN KINDERPARCOURS durchs Volkskunstmuseum (von 18.00 bis 23.00 Uhr)