Juppenwerkstatt Riefensberg

In der Juppenwerkstatt Riefensberg wird nach jahrhundertealter Rezeptur Stoff für die Erzeugung einer der ältesten Trachten Europas veredelt: der Bregenzerwälder Juppe. Ihre Herstellung und das Tragen des außergewöhnlichen Traditionsgewandes wurden kürzlich von der UNESCO-Kommission in das österreichische Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Die Maschinen, mit denen in der Juppenwerkstatt gearbeitet wird, sind über 100 Jahre alt. Exklusive Sonderausstellungen machen das Haus zu einem einmaligen Ort der Trachtenkultur.

MARKTPLATZ DER HANDWERKSKUNST. TEXTILHANDWERK LIVE (VON 19.00 BIS 22.30 UHR)

Die Juppenwerkstatt verwandelt sich in der „ORF-Lange Nacht der Museen“ zu einen Treffpunkt für Textilhandwerkerinnen. Jung und Alt sind eingeladen, alte Techniken wie die Goldstickerei, Goldknüpferei, das Ricken, Kardieren, Spinnen, Stricken oder Filzen in einem architektonisch reizvollen Ambiente kennenzulernen.

TÖRGGELEN MIT JUPPENFLAIR

Der Duft von heißen Maroni und Glühwein strömt durch die Juppenwerkstatt. Livemusik sorgt für stimmungsvolle Unterhaltung. Bregenzerwälderinnen zeigen sich in ihren schönsten Juppen.
Genießen Sie den Aufenthalt beim Törggelen in den Werkstätten, wo übers Jahr der schwarze, glänzende und in hunderte Falten gelegte Stoff erzeugt wird.