Heimat.Museum im Tabor

Treppauf, treppab zu erwandern ...
Entdecken Sie, was eine bäuerliche Familie früher gegessen hat. Wie haben die Menschen gekocht? Welche Fische lebten in der Raab?
Das Heimat.Museum im Tabor, erbaut 1469 als Schutzburg für die Bevölkerung, beherbergt in 41 Räumen zwölf Ausstellungen, die das Leben in der Südoststeiermark von der Steinzeit bis in die jüngste Vergangenheit darstellen. Eine Vielzahl von besonderen Exponaten, wie der Nagelmann, die historische Schulklasse, eine Ölkuh oder eine alte Schusterwerkstätte, macht den Besuch zu einem Erlebnis. Die Sammlungen, wie Volkskunde, Handwerk und Gewerbe, Geologie und Mineralogie, Archäologie, Bildung und Kultur, Stadtgeschichte, Zeitgeschichte, Fischereimuseum, Schneidereimuseum und Feuerwehrmuseum, laden zum längeren Verweilen ein. Familien können das Museum mit der Erlebnistasche erkunden.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag, 10–17 Uhr

Eintrittspreise regulär: € 4,50 (Aktion zur „ORF-Museumszeit“: Eintritt frei); ermäßigt: € 2,50 (Aktion zur „ORF-Museumszeit“: Eintritt frei); Kinder: € 1 (Aktion zur „ORF-Museumszeit“: Eintritt frei); Führungsticket: € 2

ORF Ticket

Genießen Sie Kulturgenuss zum Nulltarif. Im Zeitraum von 3. bis 10. Oktober können Sie das Heimat.Museum im Tabor kostenlos besuchen. Nehmen Sie sich Zeit, besuchen Sie das Museum öfters und entdecken Sie in 41 Räumen die Vergangenheit der Südoststeiermark. Kinder sind herzlich eingeladen, mit der Museumstasche auf Entdeckungstour zu gehen!