Burg Liechtenstein

Die fürstliche Stammburg Liechtenstein wurde um 1130 von Hugo von Liechtenstein erbaut. Über Ehevertrag ging die Burg dem Hause Liechtenstein verlustig und kam erst 1807 wieder in Besitz des fürstlichen Hauses. Da sich ca. 60 Prozent der romanischen Anlage erhalten haben, gilt sie als einer der wenigen romanischen Profanbauten in Österreich.

SONDERFÜHRUNGEN MIT GRANDTOUR!

Beinhaltet die reguläre Führung inklusive der neuen Schatzkammer, des roten Kaminzimmers mit den Sammlungen und der Turmstube, wo man auch den herrlichen Rundblick in den südlichen Wienerwald und das Wiener Becken genießen kann!

FÜHRUNG FÜR ERWACHSENE: 18.00, 19.00, 20.00, 21.00, 22.00 und 22.30

KINDERFÜHRUNG: 18.00 Uhr