W4
Wien 

1. Wiener Fischereimuseum

Am Rande von Wien, direkt am Marchfeldkanal, präsentiert Ihnen das 1. Wiener Fischereimuseum die Geschichte der Fischerei in Wien einst und jetzt. Ziel des Fischereimuseums sind die Erhaltung und Weiterführung der Traditionen der Fischerei in Wien sowie die Schulung in Fischkunde, Umweltkunde und Biologie.
Auf ca. 200 m² werden folgende Themengebiete gezeigt:
• Geschichte der Fischerei in Wien
Die Fischerei im Wandel der Zeit – einst und heute!
• Fischereigeräte einst bis jetzt
Die Ausstellung beinhaltet Exponate ab 1840 sowie Modelle, die in Österreich hergestellt wurden, wie zum Beispiel die legendären Trixi-Rollen von der Wiener Firma Holub.
• Fisch- und Tierexponate
Umfangreiche Ausstellung von Fisch- und Tierexponaten der besonderen Art.
• Geschichte des Marchfeld-Kanalsystems
Die Geschichte des Marchfeldkanals, von der Idee bis zur Umsetzung und dem heutigen Erscheinungsbild sowie Videos des Marchfeldkanalsystems.

Laufend Führungen durch das Museum

Die privaten Museumsmacher – allesamt richtige Fischer – führen Sie durch die Räumlichkeiten und stellen Ihnen die Geschichte der Fischerei und alle vorkommenden Fischarten und am Wasser lebenden Tiere anhand von vielen Exponaten und Fotos vor.

Besuch der alten Krandaubel auf dem Freigelände des Museums (ab 18.00 Uhr)

Erfahren Sie mehr über die Geschichte der Daubelfischerei von einem beeideten Fischereiaufseher und Besitzer einer Daubel an der Donau.

Praxis – Fliegenfischen (ab 18.00 Uhr)

Ein erfahrener Fischer führt Sie in die Praxis des Fliegenfischens ein.

Wie komme ich zu einer Fischerlizenz? (ab 18.00 Uhr)

Hier wird erklärt, welche Voraussetzungen zum Erwerb einer Fischerlizenz gegeben sein müssen und wie man eine Lizenz erwerben kann.