Wiener Tramwaymuseum – WTM, Museumsdepot Traiskirchen

Das Wiener Tramwaymuseum – WTM beherbergt in seinem Museumsdepot Traiskirchen derzeit 29 denkmalgeschützte historische Wiener Tramwayfahrzeuge, welche nicht nur hier abgestellt, sondern auch in der Restaurierwerkstätte aufgearbeitet werden. Man sieht hier also auch Fahrzeuge während der Restaurierung. Zu besichtigen sind Fahrzeuge aus den Jahren um 1900 mit offenen Plattformen und Steckgitter bis zum ULF-Versuchsträger, dem Niederstflur-Gelenktriebwagen mit der weltweit niedrigsten Einstiegshöhe von 15,2 cm. Auch weniger bekannte Hilfsfahrzeuge sind hier ausgestellt.
Öffnungszeiten: ganzjährig, jeden Samstag 10–18 Uhr

BILDERAUSSTELLUNG

Die Sonderausstellung „Die Wiener Stadtbahn“ zeigt die Entwicklung der Stadtbahn von der Industriebahn bis zur heutigen U-Bahn.
Zu besichtigen ab Sonntag, 27. September 2020.

„ORF-Museumszeit“: Multimedia-Präsentationen „95 Jahre Wiener Stadtbahn“

Samstag, 3. Oktober um 14 Uhr (bis ca. 15.30 Uhr):
„Stadtbahn-Bau & die einzelnen Linien mit ihren Gebäuden im Jungendstil von Otto Wagner“
Samstag, 10. Oktober um 14 Uhr (bis ca. 15.30 Uhr):
„Stadtbahn-Elektrifizierung und 2. Weltkrieg; die Zeit von 1925 bis 1945“

Im Anschluss gibt es die Möglichkeit für Fragen und eine Führung durch das Depot.

Auch am Sonntag, 27. September, und Samstag, 17. Oktober, jeweils um 14 Uhr, werden zwei weitere, ergänzende Stadtbahn-Vorträge geboten.

ORF Ticket

Eintritt: € 5 plus nur € 2 für die Vorträge („ORF-Museumszeit“ am 3. und 10.10.20).