esc medien kunst labor

Das esc medien kunst labor produziert Kunstprojekte, die sich mit neuen Technologien und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft beschäftigen.

AUSSTELLUNG „EMPATHY SWARM, CURIOUS TAUTOPHONE AND DR. DOPPLERS MACHINE“

Digitale Technologien nehmen in allen Lebensbereichen eine immer bedeutendere Rolle ein. Algorithmen, die auf selbstlernenden Programmen basieren, wird zunehmend die Befugnis erteilt, Entscheidungen zu beeinflussen und zu treffen, die weitreichende Konsequenzen sowohl für unser individuelles Leben als auch für unsere Gesellschaft haben. Aber wie objektiv sind diese Programme wirklich? Nach welchen Gesetzen funktionieren sie, und wer profitiert davon? Um Regeln für den Umgang mit neuen Technologien zu schaffen, benötigen wir Wissen, das über deren bloßen Gebrauch hinausgeht. Die Ausstellung zeigt ein sich laufend weiterentwickelndes System autonomer Roboter, das wie ein Interface zwischen Mensch und Maschine agiert und ein Ökosystem für die Koexistenz beider Spezies in einer demokratischen Gesellschaft, geprägt von Empathie und Respekt, bildet.

ROBOTIC PERFORMANCE (20.00 Uhr)