Schloss Eggenberg, Archäologiemuseum, Universalmuseum Joanneum

Das Archäologiemuseum zeigt mehr als 1.200 Objekte, die als „Lebensspuren“ Ausgangspunkte für Fragen bilden, welche die Menschen seit Jahrtausenden bewegen. Höhepunkte der Dauerausstellung sind hallstattzeitliche Objekte von Weltrang wie der weltberühmte Kultwagen von Strettweg oder die Bronzemaske aus Kleinklein. Die Römersteinsammlung ist die größte und bedeutendste des gesamten Ostalpenraums.

In der aktuellen Sonderausstellung „Geschichten aus der Vergangenheit“ können Sie mithilfe von VR-Brillen in bedeutende archäologische Fundplätze des Donauraums virtuell eintauchen, die im Rahmen des EU-Projektes „Danube’s Archaeological eLandscapes“ digital rekonstruiert wurden.

GESCHICHTEN AUS DER VERGANGENHEIT. DIGITALE REISE IN VERLORENE WELTEN (VON 18.00 BIS 18.30 UHR, VON 19.00 BIS 19.30 UHR, VON 20.00 BIS 20.30 UHR UND VON 21.00 BIS 21.30 UHR)

Tauchen Sie in Begleitung von Mitarbeiter/innen des Museums in diese digitalen Rekonstruktionen lange vergangener Zeiten ein und entdecken Sie mithilfe von Virtual Reality (VR) die Funde in ihrer ursprünglichen Umgebung.
Zeitkarten: 18 Personen pro Slot, Treffpunkt: Archäologiemuseum, Foyer.