Graz Museum

Das Graz Museum in der Sackstraße ist ein Treffpunkt für alle, die sich für die Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Stadt Graz interessieren. Die Ausstellungen setzen sich mit Themen wie Stadtentwicklung, Geschichte, Architektur, Gender und Inklusion auseinander.

Taschenlampenführung zum Graz Museum Schlossberg (um 20.00 Uhr)

Treffpunkt: Graz Museum, EG. Eine Entdeckungstour für die ganze Familie mit anschließender Besichtigung des neuen Graz Museum Schlossberg.

Führung „Jochen Rindt, Mythos, Graz“ (um 21.00 Uhr und um 23.00 Uhr)

Die Ausstellung zeigt, wie die Ausnahmepersönlichkeit Jochen Rindt entstanden ist, und wirft einen Blick auf die Bedeutung, die der Stadt Graz dabei zukommt. Sie folgt Jochen Rindts Kindheit und Jugend in Graz und rückt die Orte und Menschen in den Mittelpunkt, die darin eine Rolle spielen.

Führung „360 Graz. Eine Geschichte der Stadt“ (um 19.00 Uhr und um 22.00 Uhr)

Die Ausstellung „360 Graz. Eine Geschichte der Stadt“ reicht von 1128, der erstmaligen Erwähnung von Graz, bis 2003, als Graz Kulturhauptstadt Europas war.

Impulsführungen im Apothekenmuseum (von 18.00 bis 00.00 Uhr)

Im Innenhof des Graz Museum befindet sich eine Besonderheit: das Apothekenmuseum mit seiner umfassenden pharmazie-historischen Schausammlung.

Graz liegt am Meer (von 18.00 bis 00.00 Uhr)

Die Gotische Halle ist dem Thema „Leben unter dem Wasser“ gewidmet. Das Graz Museum ist Teil des Projektes „17 x 17 – 17 Museen x 17 SDGs – Ziele für nachhaltige Entwicklung der UN“, eine Initiative von ICOM Österreich in Kooperation mit dem BMKÖS.

Junge Stadt (von 18.00 bis 22.00 Uhr)

Aktivprogramm für die ganze Familie im ersten Obergeschoß.