Neue Galerie Graz, Joanneumsviertel, Universalmuseum Joanneum

Als Museum für moderne und zeitgenössische Kunst mit einer umfangreichen Sammlung von Werken österreichischer und internationaler Künstler/innen vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart aus den unterschiedlichsten Medien widmet sich die Neue Galerie Graz der Forschung zur jüngeren Kunstgeschichte ab dem 19. Jahrhundert, mit einem gesonderten Schwerpunkt in der Kunst des 20. Jahrhunderts und zahlreichen Anknüpfungspunkten bis in die Gegenwart.

Die 55. Festivalausgabe des steirischen herbst widmet sich dem Thema „Krieg in der Ferne“ und stellt Werke aus der Sammlung der Neuen Galerie Graz Auftragsarbeiten zeitgenössischer Künstler/innen gegenüber. In der Ausstellung „Ladies and Gentlemen. Das fragile feministische Wir“ wird der Weg vom Feminismus über die Gender Studies bis zur Queer-Theorie über die Kunst reflektiert.

KAFFEE- UND KUNSTGESPRÄCHE (VON 18.00 BIS 23.00 UHR)

Bei einer aufmunternden Tasse Filterkaffee kann ein erfrischendes Gespräch über Kunst mit Kunstvermittler/innen geführt werden.