HDA – Haus der Architektur

Das Haus der Architektur, kurz HDA, wurde 1988 gegründet und ist ein gemeinnütziger Verein zur Architekturvermittlung sowie zur Förderung qualitätsvoller Baukultur im Spannungsfeld zwischen kulturellen, gesellschafts- und bildungspolitischen sowie wirtschaftlichen Parametern.

Die in der Ausstellung „Bauten für Bewegung. Internationale Architekturen für den Sport“ gezeigten Beispiele aus ganz Europa repräsentieren das breite Spektrum unterschiedlicher planerischer sowie konstruktiver Ansätze und gehen auch auf historische soziale Fragen zu Sport und Bewegung im städtischen und ländlichen Alltag ein. Allen ausgewählten Bauten gelingt ein gehaltvoller und ästhetischer Beitrag nicht nur für die Umgebung in Stadt oder Natur. Ein „gesunder Geist lebt in einem gesunden Körper“ ist ein bekanntes Zitat. Das gilt in besonderem Maße auch für den „Baukörper“, dessen Qualität und architektonische Präsenz auf Psyche und Physis des Umfeldes und der Nutzer/innen wirken. Durch seine Funktionalität wird die lustvolle und erfolgreiche Ausübung der jeweiligen Sportart gefördert und nach außen repräsentiert.
Die Ausstellung lädt alle Sportlichen und Sportinteressierten zu einer Entdeckungsreise durch diese unkonventionellen Sportstätten ein. Alle Sportgeräte von Tischfußball über Tischtennis und Darts bis hin zu Hula-Hoop dürfen benutzt werden.

Ausstellungsführung (um 19.00 Uhr und um 21.00 Uhr)

Family Night – Sportparcours für Kinder und Erwachsene

An elf Stationen, von Tischfußball über Tischtennis und Darts bis hin zu Hula-Hoop, wird gespielt und gesportelt, was das Zeug hält. Familien sind herzlich dazu eingeladen, den Parcours gemeinsam zu bewältigen. Das HDA-Team wird Zeiten stoppen und Punkte verteilen, an jeder Station werden diese erfasst. Auf jedes Kind wartet bei Absolvierung des gesamten Parcours ein kleine Überraschung. Zudem wird am Ende des Tages ein/e Sieger/in gekürt, der/die ein spezielles Geschenk erhält. Seid gespannt!
Dauer pro Durchgang: ca. 20–30 Minuten.
Keine Anmeldung erforderlich, das Team des HDA freut sich auf Ihr Kommen! Es gelten die 3G-Regeln, alle Anwesenden werden registriert.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme und Benutzung der Sportgeräte auf eigene Gefahr erfolgt. Das HDA übernimmt keine Haftung bei etwaigen Verletzungen. Bei jeder Station ist jemand vom HDA-Team dabei, die Eltern sollten dennoch anwesend sein – am besten Sie machen einfach mit!