W18
Wien 

Bezirksmuseum Josefstadt

Das Bezirksmuseum zeigt die Entwicklung des Bezirks von 1700 bis in die Gegenwart anhand von historischen Plänen, Fotos und Exponaten aus den verschiedenen Epochen. Der Festsaal bietet Gelegenheit für Konzerte und vielfältige Veranstaltungen und ergänzt das Museum als Ort der Begegnung und des Austauschs für Groß und Klein.

„Vor Schand und Noth gerettet?!“: Schwangerschaft, Kindersterblichkeit, Armenfürsorge, Anonymität, Bevölkerungspolitik – die Sonderausstellung beleuchtet die facettenreiche Geschichte und die Funktionen der Wiener Findel- und Gebäranstalt. Sie bietet auch die Möglichkeit, in den digitalisierten Taufmatriken der Pfarre Alser Vorstadt zu den in der Gebäranstalt geborenen und in der Pfarre Alser Vorstadt getauften Kindern zu forschen.

„Theater und Kinos in der Josefstadt“: Die Ausstellung spannt den Bogen von gegenwärtigen zu historischen Theatern und Kinos der Josefstadt und zeigt deren bewegte Geschichte von der Gründung bis zur Schließung.

Highlight-Führung durch die Ausstellung „Vor Schand und Noth gerettet?!“ (um 18.30 Uhr)

Mit anschließender Führung durch das Matrikenarchiv in der Pfarre Alser Vorstadt.

Ausstellungsführung „Vor Schand und Noth gerettet?!“ (um 21.30 Uhr)

Führungen „Theater und Kinos in der Josefstadt“ (von 18.00 bis 22.30 Uhr)

Nach Bedarf.

Corona-Regeln für Ihren Museumsbesuch

Bitte halten Sie einen 3G-Nachweis bereit und beachten Sie die Maskenpflicht.