W57
Wien 

Leopold Museum

Mit der Dauerpräsentation „Wien 1900. Aufbruch in die Moderne“ schafft das Leopold Museum eine einzigartige Erlebniswelt, die komplexe Einblicke in die Faszination Wien um 1900 bietet und Sie in die Atmosphäre dieser pulsierenden Zeit eintauchen lässt!

Aktuelle Sonderausstellung „Hagenbund. Von der gemäßigten zur radikalen Moderne“: Der Künstlerbund Hagen wurde im Jahr 1900 als Reaktion auf den Konservativismus des Künstlerhauses gegründet und etablierte sich spätestens in den 1920er-Jahren als „heute radikalste Gruppe“ (Robert Musil, 1922) innerhalb der Wiener Künstlervereinigungen. Das 1902 erstmals bespielte Ausstellungshaus Zedlitzhalle diente nicht nur als identitätsstiftender Präsentationsort für die Mitglieder, sondern auch als Halle für innovative Ausstellungskonzepte und internationale Kunstpräsentationen.

KURZFÜHRUNG „HAGENBUND“ (UM 19.00 UHR, UM 19.30 UHR, UM 21.00 UHR UND UM 21.30 UHR)

KURZFÜHRUNG „WIEN 1900 – EGON SCHIELE“ (UM 20.00 UHR UND UM 22.00 UHR)

KURZFÜHRUNG „WIEN 1900 – GUSTAV KLIMT“ (UM 20.30 UHR UND UM 22.30 UHR)

OFFENES LEO KINDERATELIER „WIEN 1900“ (VON 18.30 BIS 21.30 UHR)