W6
Wien 

Albertina

Im Zentrum Wiens bietet die Albertina ein anspruchsvolles Ausstellungsprogramm zu den Bahnbrecher/innen der Kunstgeschichte von der Renaissance bis heute. Neben der Schausammlung „Monet bis Picasso“ ist aktuell die große Modigliani-Retrospektive „Modigliani – Revolution des Primitivismus“ zu sehen.

Die Albertina zeigt erstmals in Mitteleuropa eine große Retrospektive des italienischen Künstlers Amedeo Modigliani, der am Montmartre mit Brâncuși zusammentraf und Picasso porträtierte. Zeitlebens wenig erfolgreich, erzielen seine Werke heute dreistellige Millionenbeträge. Das Spannungsfeld seiner Kunst zwischen Avantgarde und altertümlicher Kunst ist auch Sinnbild seines eigenen vielschichtigen und dramatischen Lebens.

Mit der Sammlung Batliner zeigt die Albertina eine der bedeutendsten Kollektionen Europas zur Malerei der Klassischen Moderne.

Im Mittelpunkt der Fotoausstellung „American Photography“ stehen zentrale Strömungen US-amerikanischer Fotografie zwischen den 1930er- und 2000er-Jahren.

In „Hubert Scheibl – Seeds of Time“ zeigt die Albertina eine Auswahl aktueller Arbeiten von Hubert Scheibl, die großteils in der Abgeschiedenheit der Pandemie entstanden sind.

Rätselrallye Prunkräume

Mit dem lustigen Fragebogen für Kinder von 6 bis 13 Jahren lassen sich die habsburgischen Prunkräume auf unterhaltsame Weise erkunden.